Muskelaufbau mit Testosteron

Wie sollte man bei der Einnahme von Testosteron zum Muskelaufbau trainieren?

Obwohl Testosteron für den Muskelaufbau sehr wichtig ist, hängt die Muskelmasse natürlich auch vom entsprechenden Training ab. Um die Testosteronwerte zusätzlich mit gezieltem Training zu erhöhen, sind Übungen mit eher wenigen Wiederholungen und schweren Gewichten empfehlenswert. Die Muskeln sollen durch diese Trainingsart angeregt werden, bei denen kleine Pausen nach jeder Wiederholung von 2 oder 3 Minuten ausreichend sind. Da Muskeln in der Regel nicht nur durch Testosteron und dem entsprechenden Krafttraining wachsen, ist die Regenerationsphase sehr wichtig. Übungen mit schweren Gewichten als „normaler Mensch“, also nicht als professioneller Kraftsportler, sollten nicht öfters als 1 oder 2-mal in der Woche ausgeführt werden. Muskeln wachsen mit den notwendigen Übungen, einer richtigen Ernährung mit einem hohen Testosteronspiegel, sowie ausreichend Zeit für die Regeneration, d.h., ausreichend Schlaf und 1-2 Tage Zeit, damit sich die trainierten Muskeln erholen können.

Was ist ein Androgen?

Androgene sind Substanzen (natürliche oder auch synthetische) die für die Erhaltung und Entwicklung der männlichen Merkmale stehen, also Sexualhormone. Sie werden auch Testoide oder androgene Hormone genannt, das bekannteste und wichtigste Androgen ist Testosteron. Entdeckt wurden Androgene erstmals 1936, anabole Steroide wurden schon im zweiten Weltkrieg entkräfteten Kriegsgefangenen für eine bessere und schnellere Rekonvaleszenz gegeben.  Aufgrund der ausgezeichneten eiweißaufbauenden Wirkung wurden sie zur Behandlung gegen Blutarmut und Muskelatrophie effektiv eingesetzt, sowie im Sport zur Leistungssteigerung der Athleten. Bei der synthetischen Herstellung werden unerwünschte Nebenwirkungen in der Regel sehr niedrig gehalten, um eine anabole Wirkung zu garantieren.