Testosteron Kur bei Potenzproblemen

Prev1 of 2Next

Bereits ab dem 40. Lebensjahr leiden die meisten Männer unter erektiler Dysfunktion, also unter Potenzstörungen. In vielen Fällen können diese Störungen die ersten Anzeichen für Krankheiten sein, weshalb man sich unbedingt etwas näher mit diesem Thema beschäftigen sollte. Rund 70 % der bekannten Fälle haben körperliche Ursachen. Bei einer erektilen Dysfunktion kommt entweder viel zu wenig Blut in den Penis, oder falls doch, dann fließt es schnell wieder ab, so dass entweder überhaupt keine Erektion zustande kommt, oder wenn doch, diese für einen Geschlechtsverkehr nicht ausreichend ist. Ungelöste Potenzprobleme führen auf Dauer zu chronischer Lustlosigkeit und sogar zu Depressionen.

Mögliche Ursachen für Erektile Dysfunktion

  • Durchblutungsstörungen
  • Diabetes mellitus
  • Übergewicht
  • Bluthochdruck
  • Ungesunde Ernährung
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Zigaretten und Alkoholkonsum
  • Medikamenteneinnahme
  • Stress und Probleme
  • Testosteronmangel

Testosteron und die männliche Potenz

Testosteron wird auch das männliche Sexualhormon genannt, weshalb man bei Impotenz oder Funktionsstörungen unbedingt die Testosteronwerte untersuchen lassen sollte. Mit den Lebensjahren sinkt bei Männern (und übrigens auch bei Frauen) der Testosteronspiegel, was sich durchaus negativ auf ein aktives Liebesleben auswirken kann. Testosteron steht für Energie, Lebenskraft und für männliche Potenz in so gut wie jeder Beziehung. Allerdings hat Testosteron keinen direkten Einfluss auf das männliche Stehvermögen, da eine Erektion durch sexuellen Anreiz gesteuert wird. Durch eine Testosteron Kur erlangt man also bei Potenzproblemen in so gut wie allen Fällen wieder die notwendige Vitalität und deshalb auch die Aktivität.

Prev1 of 2Next